Live-Ticker
Ergebnisse
Alle
Länderspiel
Schweiz
Schweiz
Kanada
Kanada
19:30
LIVE
Schriftgröße: 
Jetzt gibt Langenthal in der NLB klar den Ton an
Jetzt gibt Langenthal in der NLB klar den Ton an

Langenthal stellt neu in der NLB die Mannschaft, die es zu schlagen gilt. Mit einem 2:1-Heimsieg im Spitzenspiel gegen Verfolger La Chaux-de-Fonds zementiert Langenthal die Tabellenführung.

Die Langenthaler führen in der Rangliste neu mit sechs Punkten Vorsprung auf La Chaux-de-Fonds. Vor einem Monat lagen die Oberaargauer noch acht Zähler hinter den Romands aus dem Neuenburger Jura zurück. Langenthal gewann aber 20 der letzten 22 Partien und zuletzt elfmal hintereinander. Die elf Siege en suite bedeuten Klubrekord.

Langenthal verdiente sich im packenden Spitzenkampf den Sieg. Das Team von Coach Jason O'Leary tat mehr für den Erfolg. Am Ende entschieden das Über- und Unterzahlspiel sowie Routinier Stefan Tschannen das Spiel. La Chaux-de-Fonds spielte viermal Powerplay, erzielte in Überzahl auch sein einziges Goal (durch Devin Muller), kassierte aber mit einem Mann mehr auf dem Eis auch das 0:1. Langenthal skorte im Powerplay in der 48. Minute das siegbringende 2:1. Tschannen erzielte beide Langenthaler Treffer, es waren seine Saisontore Nummern 21 und 22.

Olten befindet sich im freien Fall

Derweil Langenthal von Sieg zu Sieg eilt und die eigenen Fans bereits vom NLB-Meistertitel und vom möglichen Aufstieg träumen lässt (Langenthal ist aufstiegswillig!), werden beim Solothurner Rivalen EHC Olten die Gesichter länger und länger. Ende Oktober führte Olten die Tabelle noch an. Mittlerweile fielen die Solothurner auf Platz 5 zurück und verlieren wegen Martignys Siegesserie sogar schon den 4. Platz langsam aus den Augen.

Den neusten Beweis, dass die Equipe von Trainer Maurizio Mansi kein NLB-Spitzenteam mehr ist, lieferte die 3:5-Niederlage gegen die Rapperswil-Jona Lakers (3.). Bei den ambitionierten Oltnern dürfte der Trainer vor den Playoffs noch zum Thema werden, wenn sich das Team nicht wieder auffängt.

Red Ice Martigny belegt in der Tabelle den 4. Platz mit vier Punkten Vorsprung auf Olten. Die Unterwalliser gewannen zuletzt acht Heimspiele hintereinander.

4. NLB-Runde vom Dienstag: Düdingen - Star Forward Lausanne-Morges 2:3. Sion-Nendaz - Saastal 3:4. Université Neuchâtel - Sierre 4:1.

Rangliste: 1. Star Forward Lausanne-Morges 4/60 (14:10). 2. Sion-Nendaz 4/58 (14:13). 3. Düdingen 4/55 (14:13). 4. Université Neuchâtel 4/50 (12:12). 5. Sierre 4/48 (14:13). 6. Saastal 4/45 (13:20).

SPORTAL HD ORIGINAL SERIEN