Live-Ticker
Ergebnisse
Alle
NLA, 24. Spieltag
NLB, 23. Spieltag
ZSC Lions
ZSC Lions
SCL Tigers
SCL Tigers
19:45
LIVE
HC Ajoie
HC Ajoie
EHC Visp
EHC Visp
20:00
LIVE
Schriftgröße: 
Eisgenossen, aufgepasst! Auf diese schwedischen Talente müsst ihr achtgeben!

Eisgenossen, aufgepasst! Auf diese schwedischen Talente müsst ihr achtgeben!
Die Gruppenphase der Eishockey-WM in Köln und Paris ist Geschichte. Vor dem Viertelfinale gegen Schweden wagt SPORTAL-HD-Experte Thomas Roost einen Blick auf die jungen Rohdiamanten der Blaugelben.

Jonas Brodin ist ein mobiler Zweiwegverteidiger mit gutem Spielverständnis und einem guten ersten Pass. Meistens trifft er die richtigen Entscheidungen und dank seines sehr guten Skatings ist er nur schwer in Eins-gegen-Eins-Battles zu bezwingen. Er spielt nicht sehr auffällig, produziert nur wenige Fehler und nutzt einen aktiven “defensiven” Stock im Spiel ohne Scheibe. Brodin bleibt meistens ruhig und gelassen und dies auch unter Druck. Ein smarter Spieler mit hoher Spielintelligenz.

John Klingberg war einer der NHL-Aufsteiger in der Saison 15/16. In dieser Saison hatte er mitunter etwas Schwierigkeiten und zeigte sich zu fehleranfällig. Klingberg ist ein Offensivverteidiger, der hohe Risiken nimmt. So wie er tanzt kaum ein anderer Verteidiger an der blauen Linie. Klingberg ist mit der Scheibe extrem geduldig und steuert als Quarterback das Powerplay. Auch seine Schussqualität ist überdurchschnittlich.

Eisgenossen, aufgepasst! Auf diese schwedischen Talente müsst ihr achtgeben!
Joel Eriksson Ek ist ein kräftiger Zweiwegcenter mit einem sehr guten Schuss. Seine Spielweise erinnert ein wenig an Brandon Saad von den Columbus Blue Jackets. Er verfügt über sehr guten Hockeysense und scheut das physische Spiel nicht. Sein so genannter “Net-Drive” ist ebenfalls positiv auffällig, sein Stil ist nordamerikanisch geprägt. Im Skating sollte er noch etwas an Explosivität zulegen.

Auch Elias Lindholm ist ein sehr smarter Spielmacher der Center, aber auch Flügel spielen kann. Seine Spielübersicht und seine Handskills sind überdurchschnittlich. Noch immer wartet er auf den definitiven Durchbruch zum NHL-Star, in der zweiten Saisonhälfte hat er aber angedeutet, zu was er fähig ist. Er buchte vom Januar bis zum Saisonende durchschnittlich beinahe einen Skorerpunkt pro Spiel. Manchmal ist er noch zu verspielt und er sollte die Schussoption öfter wählen.

Eisgenossen, aufgepasst! Auf diese schwedischen Talente müsst ihr achtgeben!
Willie Nylander ist ein klassischer so genannter “Ticket-Seller”, wenn ich ihn spielen sehe ist es immer wahrscheinlich, dass er mich vom Sitz reisst. Er ist das pure Gegenteil eines “Fadiseurs” (Mensch mit dem Charme einer Zentralheizung). Nylander ist spektakulär und dies auf höchstem Niveau. Er kann auf engstem Raum zaubern, seine Handskills sind ähnlich aussergewöhnlich wie diejenigen seines Vaters, der Legende Michael Nylander. Zudem versteht er es ausgezeichnet, seine Absichten zu verstecken, er beherrscht klitzekleine, blitzschnelle Körpertäuschungen, die den Gegner ins Leere laufen lassen. Nylander ist kreativ, innovativ, ein exzellenter Spielmacher mit guter Passqualität und guter Spielübersicht. Im Skating besticht er durch seinen seidenweichen Stil und seine Explosivität. Zudem kann er die Gänge blitzschnell wechseln. Sein Skating ist um Welten besser als dasjenige seines Vaters.

Eisgenossen, aufgepasst! Auf diese schwedischen Talente müsst ihr achtgeben!
Mit der Scheibe zeigt er grosse Geduld, mitunter ist er aber etwas zu verspielt und die grundsätzlich positive Geduld übersteigert sich zur Feststellung, dass er die Scheibe manchmal zu lange hält. Auch im Spiel ohne Scheibe und im physischen Teil des Spiels hat er noch Entwicklungspotenzial. Wie an anderer Stelle bereits erwähnt, scheint sich zwischen Nylander und Bäckström eine positive Chemie abzuzeichnen, definitiv ein spektakuläres Duo.

Von Thomas Roost

Thomas Roost ist NHL-Scout, seit 1996 Alleinverantwortlicher für die Schweiz und Deutschland und zusammen mit dem europäischen Team verantwortlich für die gesamteuropäischen "Crisscross-Rankings".

Über die Stärken und Schwächen des schwedischen Hockeyteams wurde auch in der Sendung "The Hockey Week" auf SPORTAL HD diskutiert. Moderator Thomas Eggli debattierte mit Thomas Roost, dem WM-Silberhelden Robin Grossmann (EV Zug) sowie dem Datenanalysten Andreas Hänni.

"The Hockey Week" im Replay auf SPORTAL HD: Hast du die Sendung "The Hockey Week" vom Mittwoch, 17. Mai 2017 verpasst und willst sie noch ansehen? Dann kannst du diese hier im Replay nachschauen! Wir wünschen viel Vergnügen!

SPORTAL HD 24/7