Live-Ticker
Ergebnisse
Alle
NLA, 2. Spieltag
Servette
Servette
Lausanne
Lausanne
19:45
LIVE
Schriftgröße: 
Viel Brisanz im Halbfinal zwischen Kanada und Russland

Viel Brisanz im Halbfinal zwischen Kanada und Russland
An der Eishockey-WM kommt es am Samstag in Köln zu interessanten Halbfinal-Duellen. Titelverteidiger Kanada trifft auf Russland, Finnland spielt gegen Schweden.

Die Begegnung zwischen Kanada und Russland ist insofern umso brisanter, als die Nordamerikaner mit der dritten WM-Goldmedaille in Serie auf 27 WM-Titel kämen und damit zu Rekordweltmeister Russland aufschliessen würden. Das wollen die Osteuropäer mit allen Mitteln verhindern.

Die Partie ist auch ein Duell NHL gegen KHL. Bei den Russen besteht das Kader aus 18 KHL-Spielern, nur sieben kommen aus der NHL. Was die spielerische Qualität betrifft, sind die Kanadier höher einzustufen. Ein Problem des Olympiasiegers zeigte sich jedoch im Viertelfinal gegen Gastgeber Deutschland, nämlich die Chancenverwertung. Trotz eines Schussverhältnisses von 50:20 siegten die Nordamerikaner bloss 2:1. Bei der Effizienz im Abschluss weisen die Kanadier (10,30 Prozent) derzeit gar den schlechteren Wert aus wie die Schweizer (10,41 Prozent).

Top in dieser Statistik sind die Russen (14,96 Prozent). Beim 3:0-Sieg gegen Tschechien benötigten sie bloss acht Schüsse, um vorentscheidend 2:0 in Führung zu gehen. Danach verwalteten sie den Vorsprung problemlos. Die Kanadier, die in der Vorrunde einzig gegen die Schweiz (2:3 n.V. nach 2:0-Führung) Punkte abgaben, sind also gewarnt.

Wichtig wird für beide Teams sein, wenige Strafen zu nehmen. Russland kommt im Powerplay auf eine sensationelle Erfolgsquote von 51,85 Prozent, Kanada ist mit 44,83 Prozent nur unwesentlich schlechter. Ohnehin sinnen die Osteuropäer auf Revanche, kassierten sie doch 2015 im letzten Aufeinandertreffen an einer WM im Final eine 1:6-Niederlage. Insgesamt ist die Bilanz mit 8:8 Siegen ausgeglichen seit dem Ende der Sowjetunion im Dezember 1991.

SPORTAL HD 24/7