Live-Ticker
Ergebnisse
Alle
NLA, 32. Spieltag
Servette
Servette
EV Zug
EV Zug
19:45
LIVE
Schriftgröße: 
''Ich habe natürlich im Kopf, was in den beiden Vorjahren passierte''

''Ich habe natürlich im Kopf, was in den beiden Vorjahren passierte''
Mit dem Monat Oktober beginnen für den EHC Biel so etwas wie die Wochen der Wahrheit. Wie die Vergangenheit zeigt, hatten die Seeländer in den beiden letzten Jahren stark mit dem zweiten Monat nach Saisonbeginn zu kämpfen und verspielten sich so jeweils einen eindrücklichen Start. Die aktuell Tabellendritten wollen eine solche Entwicklung in diesem Jahr auf jeden Fall verhindern.

Der EHC Biel hat einen starken Auftakt in diese Spielzeit hinter sich und befindet sich nach sieben gespielten Runden etwas überraschend weit vorne in der Tabelle. Mit durchschnittlich zwei Punkten pro Spiel schliessen die Berner fast nahtlos an die ersten Spiele der beiden letzten Saisons an, denn auch damals gewann man bis Ende September im Schnitt zwei Zähler. 

''Ich habe natürlich im Kopf, was in den beiden Vorjahren passierte''

Das grosse Sorgenkind ist dabei jedoch der Folgemonat, in welchem man zwei Jahre in Folge einen regelrechten Absturz durchlebte. Nicht einmal mehr einen Punkt gab es jeweils im Oktober im Schnitt, was im Vorjahr unter anderem auch zur Entlassung von Coach Kevin Schläpfer führte. Eine Negativserie die es in dieser Saison unbedingt zu verhindern gilt - Biel muss zeigen, dass sie hinsichtlich der Leistungskonsistenz Fortschritte gemacht haben.

Hat man auf diese Saison hin beim Team etwas verändert?

Für Sportchef Martin Steinegger gibt es auf der einen Seite diverse Gründe, weshalb man sich in dieser Spielzeit so gut zurecht findet. Das Sommertraining sei angepasst worden und auch das Vorsaison-Programm wurde noch etwas intensiviert. Vorausschauend füg er dann aber an: "Ich reagiere nicht allzu euphorisch auf diesen Saisonstart, denn ich habe natürlich im Kopf, was in den beiden Vorjahren passierte. Bei den etwas kleineren Teams ist es allgemein umso wichtiger einen guten Start zu erwischen. Ich bleibe realistisch, denn auch wir werden irgendwann noch ein Loch haben. Insgeheim hoffe ich aber, dass es nicht so schlimm wie in den letzten beiden Jahren wird und wir uns wieder fangen können!"

Ich bleibe realistisch, denn auch wir werden irgendwann noch ein Loch haben.

''Ich habe natürlich im Kopf, was in den beiden Vorjahren passierte''

Gross angesprochen wird dieses Zwischentief beim EHC Biel aber nicht. "Wir wollen ja nicht die Erfüllung einer negativen Prophezeiung heraufbeschwören", so Steinegger über die Massnahmen, wie man den erneuten Absturz in der Tabelle verhindern will. 

Nach der gestrigen Niederlage gegen die SCL Tigers, müssen heute Abend im Heimspiel gegen den HC Ambri-Piotta dringen Punkte her. Vor dem wichtigen Wochenende liess Sportchef Steinegger verlauten, dass Punkte budgetiert seien, jedoch auch die Leistung stimmen müsse. Ganz nach dem Motto des Bielers: "Wir wollen Morgen eine bessere Mannschaft sein, als wir es heute sind."

Verbreitetes Kader als des Rätsels Lösung?

Mit dem amerikanischen Verteidiger Sam Lofquist engagierte der EHC Biel nun noch einen fünften Ausländer. Diese Massnahme sei jedoch auf keinen Fall getroffen worden, weil man mit den vier Importstürmern nicht zufrieden wäre. Der Monat Oktober der letzten Jahre haben jedoch gezeigt, dass die Seeländer oft mit verletzungsbedingten Ausfällen zu kämpfen hatten und man sich so mit Lofquist einfach noch eine weitere Option zur Verfügung stellen wollte. 

''Ich habe natürlich im Kopf, was in den beiden Vorjahren passierte''
Wie geht man nun mit der Ausländersituation um? "Es wird sicher nicht prinzipiell durch rochiert, sondern wir werden die Lage von Spieltag zu Spieltag beurteilen. Viele Faktoren haben dabei einen Einfluss, besonders die taktische Ausrichtung, die Leistung und natürlich auch der Gesundheitszustand."

Obwohl man in Biel also aus den Krisen der letzten zwei Jahre gelernt haben will und mit dem vergrösserten Kader nun auch besser aufgestellt ist, merkt man irgendwie: Die Angst vor dem unheilvollen Monat Oktober liegt in der Luft. 

SPORTAL HD 24/7
Top News Ticker
Top Storys
Top News Ticker
Top Storys
Daten-Center
Eishockey: NLA Playoffs
Live-Ticker
Heute stehen keine Live-Ticker auf dem Programm