Live-Ticker
Ergebnisse
Alle
NLA, 31. Spieltag
EV Zug
EV Zug
Kloten
Kloten
19:45
LIVE
Fribourg
Fribourg
SCL Tigers
SCL Tigers
19:45
LIVE
Lausanne
Lausanne
Servette
Servette
19:45
LIVE
SC Bern
SC Bern
Lugano
Lugano
19:45
LIVE
ZSC Lions
ZSC Lions
Davos
Davos
19:45
LIVE
Schriftgröße: 
Roman Josi, die Pittsburgh Penguins und ein spektakuläres Team mit unglaublichem Skill-Level

Roman Josi, die Pittsburgh Penguins und ein spektakuläres Team mit unglaublichem Skill-Level
In der heutigen Kolumne befassen wir uns mit den so genannten "Contendern", d.h. mit Teams die sich Chancen auf den Stanley Cup ausrechnen dürfen und in der Regular Season vermutlich weit vorne platziert sein werden. In welchem Zustand befinden sich diese Teams? Welches sind ihre Stärken und Schwächen? Darüber hinaus präsentiere ich einige neue Namen, Spieler die Chancen auf die Calder-Trophy haben, das ist die Auszeichnung für den besten Neuling in der Liga. 

Hier ein Dutzend Namen in alphabetischer Reihenfolge:

Brock Boeser VAN F

Ein grosses Goalscorertalent

 

Anders Bjork BOS F

Top-NCAA-Spieler mit sehr gutem Speed

 

Jesper Bratt NJ F

Die ganz grosse Ueberraschung im Devils-Camp. Der 2016er 6.Rundenpick ist extrem „speedy“ und „skilled“, bei den Devils nennen sie ihn intern „Gretzky“…

 

Logan Brown OTT F

2m gross, 100kg schwer, stark entlang der Bande und in den Ecken, kann auch einigermassen gut skoren, war dominant im Camp.

 

Filip Chytil NYR F

Die Sensation im Rangers-Camp! Sehr talentierter Center, der aktuell zweitjüngste Spieler in der NHL!

 

Alex DeBrincat CHI F

Super skilled, super klein gewachsen und super leichtgewichtig – ein typisches Produkt der neuen NHL: schnell, skilled und smart.

 

Joel Eriksson-Ek MIN F

Gute Spielübersicht, guter Schuss, vermutlich der beste U22-Spieler in der letztjährigen Saison in Europa

 

Nico Hischier NJ F

Die Mainstream-Medien sind voll mit Geschichten, ich will hier nicht noch eins drauflegen, über Nico Hischier ist vorläufig alles gesagt und geschrieben. Ich freue mich ganz einfach auf ihn!

 

Clayton Keller ARI F

Hoch entwickeltes Hockeyhirn und phantastische Handskills, erinnert ein wenig an Patrick Kane

 

Charlie McAvoy BOS D

Er hat gutes Offensivpotenzial. Seine Spielübersicht ist überdurchschnittlich wie auch seine Schussqualität.

 

Victor Mete MTL D

Klein gewachsener aber sehr schnell skatender Verteidiger mit einem guten „Riskmanagement“

 

Nolan Patrick PHI F

Typisch nordamerikanischer Powerforward, er war der Draftrivale von Nico Hischier

 

 

Jetzt zu den Favoritenteams:

 

Nashville Predators / Vorhersage: 94 Punkte / Playoffwahrscheinlichkeit: 71%

 

Roman Josi, die Pittsburgh Penguins und ein spektakuläres Team mit unglaublichem Skill-Level
Ich habe etwas gezögert, die Predators zu den Topfavoriten zu zählen und zwar aus zwei Gründen: 1. In der letzten Saison haben sie die Playoffs nur sehr knapp geschafft. Die Islanders und die Tampa Bay Lightning hatten dieselbe Punktzahl und haben die Playoffs verpasst. 2. Die verletzungsbedingte Absenz des Top4-Verteidigers Ryan Ellis beurteile ich als schwerwiegend, er wird sicher bis im Januar fehlen. Trotzdem meine ich zu spüren, dass die Predators wiederum ein „Contender“ sind. Mit Roman Josi und P.K. Subban plus Mattias Ekholm sind sie in der Defense immer noch erstklassig besetzt. Sehr interessant ist die Goaliekonstellation. Mit Juuse Saros wartet der vielleicht einzige „klein“ gewachsene Weltklassegoalie auf seine Chance, Pekka Rinne ist nicht unbestritten. Im Sturm hat die Verpflichtung von Nick Bonino ziemlich grosse Wellen geschlagen; ich befürchte aber, dass er als erwarteter Zweitliniencenter überbewertet wird, d.h. die Erwartungen an ihn dürften hier und da zu hoch sein. Kevin Fiala spielt eine grosse Rolle wenn man Vorhersagen über die Predators trifft. Wird er eine so genannte „Breakout-Season“ haben? Falls ja, dann ist alles gut. Falls nein, dann muss die Produktivabteilung der Predators als maximal durchschnittlich beurteilt werden.

 

Pittsburgh Penguins / Vorhersage: 99 Punkte / Playoffwahrscheinlichkeit: 83%

 

Roman Josi, die Pittsburgh Penguins und ein spektakuläres Team mit unglaublichem Skill-Level
Der Penguins-Erfolg in der letzten Saison deutet an, dass man auch mit einem so genannten „Top-Heavy“-Team Erfolg haben kann. Die Penguins leben markant von ihrer Starfraktion (Crosby, Malkin, Letang) und hatten auch aus Budgetgründen immer Mühe, diese Stars mit akzeptablen „Billigspielern“ zu ergänzen. In der letzten Saison ist dies aber mit Guentzel und Sheary hervorragend gelungen. Es gibt zwar Anzeichen dafür, dass diese beiden Genannten in der letzten Saison etwas „überperformt“, d.h. vielleicht etwas über ihren Verhältnissen produziert haben. Ebenfalls eine kleine Sorgenfalte produziert bei mir Phil Kessel. Bei vertiefter statistischer Betrachtung hat Kessel keine gute Saison gespielt und es stellt sich jetzt die Frage, ob dies ein Ausreisser nach unten war oder ob er bereits im Herbst seiner Karriere angekommen ist. Die Schwäche der Pens liegt in der Defense. In der letzten Saison haben sie mich aber Lügen gestraft, trotzdem erlaube ich mir auch in dieser Saison ein entsprechendes Fragezeichen zu setzen. Die Torwartposition ist meistens etwas unberechenbar und Matt Murray wird zwar allseits von Lob überhäuft; trotzdem muss auch er sich erst noch beweisen, dass er langfristig stabile Leistungen auf hohem Niveau abliefern kann. Alles in allem aber mehr Optimismus als Pessimismus. Die Penguins werden auch in der Saison ein ernst zu nehmender Gegner sein. 

 

Tampa Bay Lightning / Vorhersage: 95 Punkte / Playoffwahrscheinlichkeit: 70%

 

Roman Josi, die Pittsburgh Penguins und ein spektakuläres Team mit unglaublichem Skill-Level
Tampa hat in der letzten Saison nicht einmal die Playoff geschafft und wird jetzt hier als „Contender“ präsentiert? Ja, dazu stehe ich. Ich will folgende zwei Dinge zu bedenken geben: Tampa hatte in der letzten Saison exakt so viele Punkte eingefahren wie die Nashville Predators, d.h. die Leistungsunterschiede waren sehr gering. 2. Tampa hat beinahe die gesamte letzte Saison auf einen ihrer Topstars, Steven Stamkos, verzichten müssen. Ich gehe davon aus, dass sie mit Stamkos in der Mannschaft eines oder zwei Spiele mehr gewonnen hätten und dies wäre dann die mehr oder weniger klare Playoffqualifikation gewesen und dies erwarte ich darum auch in dieser Saison. Stamkos/Kucherov in einer Sturmlinie: Da schnalze ich mit der Zunge und als gegnerischer Goalie würde ich mich sehr warm anziehen… Neben Kucherov und Stamkos ist Victor Hedman der dritte grosse Star im Teamroster der „Bolts“. Auch die Ergänzungsspieler Ondrej Palat und Brayden Point haben in der letzten Saison sehr gut gespielt. Palat wird vielerorts noch immer etwas unterschätzt und Brayden Point ist ein typisches Beispiels des Trends nach eher kleineren aber sehr talentierten und schnellen Spielern. In der Verteidigung bin ich gespannt auf den jungen russischen Verteidiger Mikhail Sergachev, der gegen Jonathan Drouin getradet wurde. Als Anhänger der Tampa Bay Lightning wäre ich nicht erfreut über die Akquisition von Dan Girardi, der vor allem durch unterirdische „Advanced Stats“ auffällt. Insgesamt aber eine attraktive Mannschaft mit viel Potenzial.

 

Toronto Maple Leafs / Vorhersage: 94 Punkte / Playoffwahrscheinlichkeit: 65%

 

Roman Josi, die Pittsburgh Penguins und ein spektakuläres Team mit unglaublichem Skill-Level
Die Leafs sind für mich eine der spektakulärsten Mannschaften in der NHL. Ihr Skill-Level bei den Stürmern ist grossartig. Auston Matthews, Willie Nylander, Mitch Marner – da ist Spektakel vorprogrammiert. Hinzu kommt jetzt noch der Veteran Patrick Marleau, er kann sehr schnell schiessen und er wird diesen Jungbrunnen mit wohltuender Seniorität ergänzen. Hinzu kommen mit Nazem Kadri und James van Riemsdyk ebenfalls zwei überdurchschnittliche Forwards und auch Connor Brown und Tyler Bozak sind wertvolle Puzzleteile. Die vierte Linie war in der letzten Saison ungenügend und es wird interessant sein, wie sie in dieser Saison zusammengesetzt sein wird; hier setze ich ein vorläufiges Fragezeichen. Das grösste Leafs-Fragezeichen betrifft aber die Verteidigerpositionen. Den Leafs fehlt nach wie vor ein Topverteidiger. Gardiner gehört zwar seit Jahren zu den von den Analytikern „gehypten“ Spielern aber ich zähle ihn trotzdem nicht zu den Topshots bei den NHL-Verteidigern und Rielly ist noch nicht dort wo sein Potenzial hindeutet. Rielly ist aber noch jung und eventuell schafft er irgendwann noch den Leistungssprung hin zum Top-Nr.1-Defender. Hinter diesen beiden wird es schwierig. Ich bin nicht so angetan von Ron Hainsey und die jungen, nachstossenden Dermott, Rosen und Borgman sind noch nicht so weit, als dass sie mein Vertrauen bereits gewonnen hätten. Das Goalie-Package beurteile ich als durchschnittlich. Meine Meinung steht diesbezüglich aber auf dünnem Eis weil mir Frederik Andersen manchmal sehr gut gefällt und manchmal rein gar nicht. 

 

Washington Capitals / Vorhersage: 97 Punkte / Playoffwahrscheinlichkeit: 79%

 

Roman Josi, die Pittsburgh Penguins und ein spektakuläres Team mit unglaublichem Skill-Level
Die Capitals haben im Sommer einiges an Substanz verloren, aber dieser Verlust war auf enorm hohem Niveau, d.h. die Capitals Ausgabe 17/18 gehört noch immer zur Crème de la Crème in der NHL. Die Caps in der letzten Saison waren klar das beste Team der Liga aber wie so oft: Nicht das beste Team gewinnt den Stanley Cup, diesbezügliche Untersuchungen haben ergeben, dass dies nur in einem von fünf Fällen so ist. Zurück zum Substanzverlust: Shattenkirk, Alzner, Schmidt und Williams, das sind doch ziemlich erhebliche Verluste. Noch nicht genug: Auch Marcus Johannson wurde im Abtausch mit Draftpicks weggetradet. Die Caps haben definitiv nicht mehr das ausgeglichene Kader aus der letzten Saison. Dies kann aber teilweise dadurch kompensiert werden, dass die Toplines etwas mehr forciert werden. Bei den jungen Stürmern werden sich Jakub Vrana, Andre Burakovsky und Brett Connolly um prominentere Rollen bemühen. In der Defense müssen jetzt John Carlson, Dmitry Orlov und Matt Niskanen eine grössere Bürde tragen. Christian Djoos und Madison Bowey haben noch Entwicklungspotenzial und die Caps hoffen, dass sie bereits in dieser Saison einen markanten Leistungssprung machen können. Mit Braden Holtby wissen die Caps einen überdurchschnittlichen Goalie in ihren Reihen. Er hat in den letzten drei Saison konstant auf hohem Niveau gespielt. Fazit: Ja, die Caps haben nicht unerheblich an Substanz verloren aber sie sind insgesamt immer noch sehr gut besetzt.

Roman Josi, die Pittsburgh Penguins und ein spektakuläres Team mit unglaublichem Skill-Level
Thomas Roost ist seit 1996 NHL-Scout für den zur NHL gehörenden Central Scouting Service und seit 2010 Scout für den EHC Biel. Hauptberuflich ist er als CHRO und Mitglied der Konzernleitung in einer internationalen Touristikfirma mit weltweit 1500 Mitarbeitenden tätig. Thomas leistet sich eine eigene Meinung und freut sich immer sehr über Reaktionen zu seinen Beiträgen die zur Diskussion Anlass geben sollen. Er pflegt auch mit viel Spass seinen Twitter-Account @thomasroost.

SPORTAL HD 24/7
Top News Ticker
Top Storys
Top News Ticker
Top Storys