Live-Ticker
Ergebnisse
Alle
NLA, 31. Spieltag
EV Zug
EV Zug
Kloten
Kloten
19:45
LIVE
Fribourg
Fribourg
SCL Tigers
SCL Tigers
19:45
LIVE
Lausanne
Lausanne
Servette
Servette
19:45
LIVE
SC Bern
SC Bern
Lugano
Lugano
19:45
LIVE
ZSC Lions
ZSC Lions
Davos
Davos
19:45
LIVE
Schriftgröße: 
Bärtschi und Sbisa bei den Gewinnern - Owetschkin knackt Rekordmarke

In der Nacht auf Sonntag gibt es keinen Schweizer Skorerpunkt in der NHL. Dafür verlassen Sven Bärtschi und Luca Sbisa das Eis mit ihren Teams als Sieger. Auch Nico Hischier feiert bei seinem Debüt gleich einen Erfolg.

Der 18-jährige Walliser Nico Hischier ist mit seinem Debüt in der NHL zufrieden, weil seine New Jersey Devils gegen Colorado Avalanche 4:1 gewinnen. Statistisch fiel Hischier beim Debüt nicht gross auf. Er stand knapp 17 Minuten lang auf dem Eis, also weniger lang als sein Schweizer Teamkollege Mirko Müller (der am zweitmeisten Eiszeit von allen hatte) und weniger lang auch als Sven Andrighetto bei Colorado. Hischier schoss sechs Mal aufs Tor; ein erster Skorerpunkt blieb ihm aber verwehrt, nachdem er in vier Testspielen immer getroffen hatte (4 Tore, 3 Assists).

Bärtschi gewann mit den Canucks vor eigenem Publikum gegen die Edmonton Oilers mit 3:2. Bo Horvat glich die Führung der Gäste durch Kris Russel aus, ehe Brandon Sutter und erneut Horvat für die Vorentscheidung sorgten. Nugent-Hopkins brachte die Oilers in der 49. Minute nochmals heran, doch es sollte nicht mehr reichen.

Sbisa, in der letzten Saison noch Teamkollege von Bärtschi in Vancouver, siegte mit den Las Vegas Golden Knights gegen die Arizona Coyotes mit 2:1 nach Verlängerung. Sbisa stand dabei über 21 Minuten auf dem Eis. Einzig Nashvilles Captain Roman Josi stand von den Schweizer Spielern in der Nacht auf Sonntag noch länger auf dem Eis.

 

Die Predators, die noch mit Verteidiger Yannick Weber, aber ohne den am Oberkörper verletzten Kevin Fiala spielten, verloren in einer Neuauflage des Stanley-Cup-Finals gegen bei den Pittsburgh Penguins mit 0:4. Jewgeni Malkin eröffnete dabei das Skore schon nach 66 Sekunden. Josi stand 22:45 Minuten auf dem Eis.

 

Auch die Montreal Canadiens mit Mark Streit (15 Minuten Eiszeit) waren chancenlos. Beim Auswärtsspiel in Washington unterlagen die Canadiens mit 1:6. Der Russe Alexander Owetschkin überragte als vierfacher Torschütze. Es war der zweite aufeinanderfolgende Hattrick von Owetschkin in den ersten zwei NHL-Saisonspielen seines Teams. Eine solche Glanztat ist seit der NHL-Premieren-Saison vor 100 Jahren keinem Spieler mehr gelungen.

Minnesota Wild mit Nino Niedereiter holte mit Minnesota Wild bei der 4:5-Niederlage nach Penaltyschiessen bei den Carolina Hurricanes einen Punkt.

Timo Meier (12 Minuten Eiszeit) verlor mit den Los Angeles Kings gegen die San Jose Sharks zuhause mit 1:4.

Ohne den überzähligen Denis Malgin gewannen die Florida Panthers das Derby gegen Tampa Bay Lightning mit 5:4.

Reto Berra war bei Anaheims 2:3-Niederlage nach Verlängerung gegen die Philadelphia Flyers Ersatzgoalie.

SPORTAL HD 24/7
Top News Ticker
Top Storys
Top News Ticker
Top Storys