Live-Ticker
Ergebnisse
Alle
NLA, 1. Spieltag
NLA, 45. Spieltag
NLB, 36. Spieltag
Lausanne
Lausanne
SC Bern
SC Bern
19:45
LIVE
EHC Biel
EHC Biel
SCL Tigers
SCL Tigers
19:45
LIVE
EV Zug
EV Zug
ZSC Lions
ZSC Lions
19:45
LIVE
Lakers
Lakers
Ticino
Ticino
19:45
LIVE
Schriftgröße: 
Zug kassiert viel zu viele Strafen

Zug kassiert viel zu viele Strafen
Der EV Zug hat in der Champions Hockey League gegen Kometa Brno mit 3:4 verloren. Je ein Treffer fiel dabei in Unterzahl. Brno hat gegen die Zuger ihre neun besten Spieler geschont und trotzdem gewonnen und dies vor allem darum, weil der EVZ viel zu viele Strafen kassiert hat. Für den EVZ ist jedoch noch nichts verloren, können sie im Rückspiel zuhause doch alles wieder zu ihren Gunsten drehen. 

Für das Team von Harold Kreis hält die Baisse an. Die ersatzgeschwächten Zuger, die in Brünn auch ohne ihren erkrankten Captain Raphael Diaz antreten mussten, erzwangen durch den Schweden Viktor Stalberg (29.) und Reto Suri (39.) zwar zweimal den Ausgleich, sie wurden im Schlussdrittel jedoch für ihre Undiszipliniertheit bestraft. Die entscheidenden beiden Tore im letzten Abschnitt erzielte der Gegner durch den Slowaken Marcel Hascak jeweils in Überzahl.

Das ohne ihren Stürmerstar Martin Erat (über 900 NHL-Spiele) angetretene Kometa Brno hatte deutlich mehr Spielanteile. Die Zuger konnten sich bei ihrem Goalie Tobias Stephan bedanken, der sein Team mit zahlreichen starken Paraden im Spiel hielt. Dank Stephan und dem späten Anschlusstreffer durch David McIntyre (40 Sekunden vor Schluss) hat der letztjährige Playoff-Finalist im Rückspiel in einer Woche berichtigte Chancen aufs Weiterkommen.

Kometa Brno - Zug 4:3 (1:0, 1:2, 2:1)

3345 Zuschauer. - SR Vikman (FIN)/Salonen (FIN), Brejcha (CZE)/Frodl (CZE). - Tore: 3. Süss (Horky) 1:0. 29. Stalberg 1:1. 37. Mallet (Plasek, Hynek Zohorna/Ausschluss Malec!) 2:1. 39. Suri (Stalberg/Ausschluss McIntyre!) 2:2. 49. Hascak (Nemec/Ausschluss Fohrler, Morant) 3:2. 57. Hascak (Nemec/Ausschluss McIntyre) 4:2. 60. (59:20) McIntyre (Roe, Martschini/Ausschluss Zohorna) 4:3. - Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Kometa Brno, 8mal 2 Minuten gegen Zug.

Kometa Brno: Dostal; Furch, Malec; Vagner, Barejs; Kowalczyk, Stencel; Hascak, Nahodil, Docekal; Radim Zohorna, Hynek Zohorna, Mallet; Horky, Süss, Havranek.

Zug: Stephan; Schlumpf, Geisser; Helbling, Thiry, Fohrler, Morant; Oejdemark; Martschini, Roe, Stalberg; Lammer, McIntyre, Suri; Haberstich, Holden, Senteler; Rondahl, Kast, Schnyder.

Bemerkungen: Zug ohne Diem, Grossmann, Klingberg und Alatalo (alle verletzt) sowie Diaz (krank). Zug ab 59:20 ohne Torhüter.

SPORTAL HD 24/7