Live-Ticker
Ergebnisse
Alle
NLA, 42. Spieltag
EHC Biel
EHC Biel
Davos
Davos
19:45
LIVE
Kloten
Kloten
ZSC Lions
ZSC Lions
19:45
LIVE
Ambri
Ambri
SCL Tigers
SCL Tigers
19:45
LIVE
Fribourg
Fribourg
Servette
Servette
19:45
LIVE
Lugano
Lugano
EV Zug
EV Zug
19:45
LIVE
SC Bern
SC Bern
Lausanne
Lausanne
19:45
LIVE
Schriftgröße: 
Kann der HCD gegen das Team Canada um den Gruppensieg mitreden?

Kann der HCD gegen das Team Canada um den Gruppensieg mitreden?
Die Gruppe „Cattini“ bestreitet jeweils die Abendspiele und ist zusammengesetzt aus dem Vertreter aus Tschechien Mountfield HK, dem Turnierfavouriten Team Canada und dem Gastgeber HC Davos. Mountfield HK nimmt zum zweiten Mal am Turnier teil und möchte diesmal über den Viertelfinal hinauskommen. Für das Team Canada geht es um den dritten Turniersieg in Folge. Zudem spielen die Kanadier den Spengler Cup als Generalprobe für die Olympiade. Beim Hausherrn geht es, nach dem Sieg 2011, um den ersehnten nächsten Titel.

Zurückzuführen auf den „ni-Sturm“ der 30er- und 40er-Jahre, ist die Grupee „Cattini* benannt nach Hans „Joe“ Cattini und Ferdinand „Pic“ Cattini“, welche zusammen mit Richard „Bibi“ Torriani das Schweizer Eishockey revolutionierten.

HC Davos: Das Team

Die Schweizer Nationalmannschaft, die am Spengler Cup unter dem Namen „Team Suisse“ antreten wird, stattet dem Davoser Traditionsturnier zum ersten Mal seit 1979 einen Besuch ab. Damals vertraten die Schweizer den HC Davos, der erst gerade wieder aus der Nationalliga B aufgestiegen war. Im Jahr 2017 ist die Nati nicht etwa ein „Ersatzteam“, sondern will sich auf die olympischen Spiele im Februar vorbereiten. Der erste Schritt zur Olympia-Vorbereitung, der Karjala-Cup in Helsinki, stimmte die Schweizer nicht allzu optimistisch: gegen Kanada, Tschechien und Russland verlor man jeweils. Nun soll die Wende zum Besseren in Davos eingeleitet werden. Besonders reizvoll wäre hier natürlich ein Duell mit den Kanadiern, die in Südkorea der erste Gegner der Schweizer Nati sein werden – dazu könnte es in Davos aber frühestens im Viertelfinal kommen.

Kann der HCD gegen das Team Canada um den Gruppensieg mitreden?
HC Davos: Die Mannschaft

Den HC Davos plagen aber Verletzungssorgen. Aus diesem Grund haben die Bündner vor wenigen Tagen die Verpflichtung von dem Kanadier Brandon Buck als siebten Ausländer bekannt gegeben. Dieser macht sich Hoffnung auf ein Olympiaaufgebot und wird alles daransetzen, sein Können beim HCD zu zeigen. Zudem wird Davos mit Sam Lofquist (EHC Biel), Tomi Sallinen (EHC Kloten) und Jeremy Morin (SC Bern) von drei ausländischen NL-Spielern ergänzt. Aufgepasst auf Broc Little, welcher mit 29 Scorerpunkten die Statistik der Bündner anführt.

Mountfield HK: Das Team

Zum zweiten Mal in Folge repräsentiert der Mountfield HK das tschechische Eishockey beim Spengler Cup in Davos. 2016 überraschte das Team sogleich beim Auftakt, mit einem Sieg gegen das besser eingestufte KHL-Team aus Yekaterinburg. Ende war für die Tschechen im Viertelfinal gegen das Team Canada. Gleichwohl hinterliess Mountfield in Davos einen guten Eindruck. Es gefiel mit engagierten, motivierten Auftritten und überzeugte damit das Spengler Cup-OK zur erneuten Verpflichtung. Nach dem Turnier 2016 hatte das Team dann auch Fahrt aufgenommen und die bisher beste Platzierung in der Liga belegt. Die Qualifikation beendeten sie auf Rang 4 und scheiterten erst im Halbfinal, am späteren tschechischen Meister, der Playoffs. 

Kann der HCD gegen das Team Canada um den Gruppensieg mitreden?
Mountfield HK: Die Mannschaft

Der Spengler Cup hat beim Vertreter aus Tschechien einen hohen Stellenwert. „Wenn wir an einem so hochkarätig besetzten internationalen Turnier antreten dürfen, bringt uns das weiter“, begründete Headcoach Vaclav Sykora seine Wertschätzung. Aufgepasst auf Rudolf Cerveny. Mit 16 Toren ist er der Torgefährlichste Spieler in den Reihen der Tschechen. 

Team Canada: Das Team

Wie die Nationalmannschaft aus der Schweiz, nutzen auch die Kanadier den 91. Spengler Cup als Vorbereitungsturnier für Olympia. Da die National Hockey League (NHL) ihre Spieler für die Olympischen Spiele nicht freigibt, plant der kanadische Verband, den Spengler Cup 2017 mit seiner Olympia-Auswahl zu bestreiten. Nach Siegen 2015 und 2016 fehlt den Kanadiern nur noch ein Erfolg, um den von Gastgeber Davos aufgestellten Rekord von 15 Turniersiegen zu egalisieren. Beim 34. Antritt an den Spengler Cup soll dies gelingen. Jedoch musste das als Übermacht bekannte Kanada sich vom Rest der Eishockeywelt einholen lassen. Bei der Weltmeisterschaft wurde der Titelverteidiger im Final von Schweden vom Thron gestossen. Zudem liessen die Kanadier gegen die Schweiz während des Turniers Federn. Nichtsdestotrotz ist die kanadische Auswahl nach zwei Turniersiegen in Folge beim diesjährigen Spengler Cup die grosse Gejagte und gehört bereits zum Inventur in Davos. Was 1984 mit einem Versuch und sogleich dem Turniersieg begann, hat sich zu einer Tradition entwickelt. 

Kann der HCD gegen das Team Canada um den Gruppensieg mitreden?
Team Canada: Die Mannschaft

Sportlich ist die Mannschaft ein verlässlicher Wert, sie bietet Tempo, Härte und Spektakel und ist immer für einen Turniersieg gut.  Aufgepasst auf das Trio vom Meister Bern. Topscorer Andrew Ebbett, Raymond Mason und Maxim Noreau werden für die Kanadier am diesjährigen Spengler Cup auf dem Eis stehen.

SPORTAL HD 24/7
Top News Ticker
Top Storys
Top News Ticker
Top Storys