Live-Ticker
Ergebnisse
Alle
Ligaqualifikation
Lakers
Lakers
Kloten
Kloten
20:15
LIVE
Schriftgröße: 
Las Vegas spielt in der ersten NHL-Saison äusserst ''goldig''
Dillon Roth
Von Dillon Roth
dillon.roth@sportalgroup.com
 
Kommentar Kontakt Artikel versenden Artikel drucken

Las Vegas spielt in der ersten NHL-Saison äusserst ''goldig''
Seit dieser Saison umfasst die National Hockey League (NHL) 31 Teams. Mit den Vegas Golden Knights integrierte sich ein weiteres "expansion team" in der besten Eishockeyliga der Welt und dies gleich auf eine eindrückliche Art und Weise.

Zu Beginn war nicht klar, ob die Golden Knights mit der Konkurrenz mithalten könne oder ob sich die Mannschaft über ein paar Jahre zuerst einmal der NHL annähern müsse. Nach der Hälfte der Qualifikation ist nun klar, mit dem Team aus Nevada ist nicht zu spassen, denn Vegas ist alles andere als nur ein Mitläufer.

Zuhause eine absolute Macht

Auf diese Saison hin wurde mitten im legendären Las Vegas Boulevard die T-Mobile Arena errichtet. Ein schmuckes Kästchen, welches für jegliche Art von Veranstaltung genutzt werden kann. Mitten in der Wüste Nevadas steht also dieses noch junge Eishockeystadion, schwer vorstellbar, dass dort gleich zu Beginn eine NHL-Atmosphäre entstehen kann. Die Golden Knights aber haben sich über den Sommer jedoch in die Gesellschaft integriert und sich somit sehr viele Freunde und Fans geschaffen. Nach dem Terroranschlag inmitten der Metropole bildete sich zwischen den Anwohnern und dem Eishockey-Team eine regelrechte Einheit, welche beim "home opener" unter dem Motto "Vegas Strong" präsentiert und gefeiert wurde.

Las Vegas spielt in der ersten NHL-Saison äusserst ''goldig''
Diese Voraussetzungen scheinen die Vegas Golden Knights für die Heimspiele regelrecht zu beflügeln. 21-mal spielte das Team aus der Pacific Division bisher zuhause und ging sage und schreibe nur in drei Spielen als Verlierer vom Eis. 18 Siege sind deutlich Liga-Bestwert und stellen sämtliche weiteren NHL-Mannschaften in den Schatten. Zudem strebt Las Vegas als nächstes noch den Heimspiel-Rekord eines "Expansion-Teams" an. Vor fast vierzig Jahren gewannen die Hartford Whalers insgesamt 22 Spiele vor heimischem Publikum, eine Marke welche die Golden Knights wohl übertreffen dürften.

Im Westen sind sie das Mass aller Dinge

Alles in allem hat das Team von Headcoach Gerard Gallant gewann über zwei Drittel der 41 bisher gespielten Partien und liegt in der Western Conference vor den Winnipeg Jets, St. Louis Blues und den Nashville Predators an der Spitze und kann mit den Besten des Westens mithalten. In der gesamten NHL verlieren sie zwar den Spitzenplatz, verlieren auf das dominante Tampa Bay Lightning jedoch nur drei Punkte. 

Las Vegas spielt in der ersten NHL-Saison äusserst ''goldig''
Auch vom Punkterekord für ein "Expansion-Team" liegen die Vegas Golden Knights nicht mehr weit entfernt. 1993/94 sammelte Florida in der ersten Spielzeit 83 Punkte. Vegas ist also nur noch 23 Punkte von diesem Wert entfernt und dies obwohl erst die Hälfte der Saison gespielt ist.

Die Offensive ist das Prunktstück, der Goalie der Star

Die Golden Knights können sich ebenfalls über die viertbesten Offensivwerte der gesamten NHL freuen und hinter Tampa Bay besitzen sie mit +30 die zweitbeste Tordifferenz aller Mannschaften. Auch dieser Wert ist beachtlich, denn vor der Saison wurde der Angriff bekanntlich aus diversen Teams und Spielern zusammengemischt. Teamintern ist der 27-jährige Kanadier Jonathan Marchessault mit 40 Punkten (16T, 24 A) der beste Skorer und der Schwede William Karlsson ist mit seinen 22 Treffern der fünftbeste Torschütze der Liga.

Las Vegas spielt in der ersten NHL-Saison äusserst ''goldig''
Grosser Star schon beim "expansion draft" ist aber Goalie Marc-Andre Fleury. Der 33-Jährige konnte mit den Pittsburgh Penguins dreimal den Stanley-Cup gewinnen, unter anderem letzten Sommer gegen die Nashville Predators und wurde als grosses Aushängeschild des Teams nach Las Vegas geholt und Fleury enttäuscht die Fans nicht. Der Kanadier war zwischenzeitlich ein paar Spiele lang ausgefallen, wurde dabei hervorragend durch Malcolm Subban vertreten, ist nun aber zurück und führt die NHL-Torhüter-Statistiken an. Mit knapp 95% gehaltener Schüsse hat er die sowohl die beste Abwehrquote und kassiert mit nur 1.73 Gegentoren pro Spiel die deutlich wenigsten Treffer und läuft so richtig heiss.

Las Vegas spielt in der ersten NHL-Saison äusserst ''goldig''
Ob Fleury und vor allem die Vegas Golden Knights in dieser Form durchziehen können, wird sich noch zeigen. Auf jeden Fall sind sie für so einige NHL-Rekorde auf einem sehr guten Weg und wer weiss was sie in den Playoffs noch für eine Show hinlegen können.

SPORTAL HD 24/7
Top News Ticker
Top Storys
Top News Ticker
Top Storys
Live-Ticker
Heute stehen keine Live-Ticker auf dem Programm